Das Jahr 2013

Das Jahr 2013, ein erster Eindruck…

Radix

Das astrologische Jahr wird 2013 vom Mond regiert. Wie immer befindet sich die Zeichen-Häuser-Verteilung im kardinalen Kreuz (Wille), Waage am AC, Widder am DC, Steinbock am IC und Krebs am MC.

(vergl. mein Artikel für 2012: http://astropsychologie.blogspot.com/2011/12/das-jahr-2012-mit-angela-merkel.html)

Das Bild ist auf den ersten Blick kardinal-fix, allerdings latent (instabil): eine veränderliche Grundstimmung, die Stabilität aufbauen möchte!

Das Aspektbild ist inkohärent, Gefühle und persönliches Wohlbehagen sind abgelöst (Mond Trigon Venus – Willenssubstanz), offenbar nicht in die allgemeine Arbeit integriert. Das hat auch Vorteile, denn man kann sich unabhängig vom Alltag innerlich aus eigenen Ressourcen heraus regenerieren. Dennoch wirkt das etwas angestrengt (Quadrat MK in Skorpion zu Mond in Löwe, Haus 2 und 11), denn Gefühle stehen im 11. Haus unter Druck, Ansprüche haben einen dogmatischen Einschlag, Stolz und Reaktionen wie „beleidigte Leberwurst“ können zu Sympathieverlust führen…

In Bezug zur aktuellen Politik fühlt sich das Volk (Mond steht für das Volk) u.U. ausgegrenzt und hilflos, innere Notwendigkeiten stressen hier sehr. Besonders dort, wo Arbeitslosigkeit herrscht (Europa), in den Krisengebieten, wo auf dem Rücken des Volkes Machthaber ihre grausamen Kämpfe inszenieren (z.B. Nordafrika) und skrupellose Geschäftemacher Menschen wie Sklaven behandeln (Ausbeutung von Arbeit in Asien).

Die größte Aspektfigur ist die Wanne (Pluto/Sonne, Saturn, Jupiter, Uranus). Gerne würde der Mensch sehen, das sich Herausforderungen glücklich und leicht in Lösungen verwandeln lassen, aber die harte Realität ist dabei zu beachten (Uranus in Widder: Konflikte – Revolution) und erfordert achtsamen, realistischen Umgang mit Menschen im Allgemeinen und den Partnern im Besonderen.

Geistige Pionierarbeit mit hoher Intelligenz ist wieder mal gefragt!

Da diese Figur latent ist, bleibt die Projektfigur erhalten. Jupiter signalisiert große Möglichkeiten, über Kontakte und kollektive Erkenntnisse zu neuen Lebensmodellen zu führen, die Gerechtigkeit für alle verkünden, die sich eigenverantwortlich bemühen. Sonne-Pluto (Sonne steht für den Staat) und Saturn (Saturn steht für die Regierung) spielen alle Möglichkeiten auf der Realitätsebene mit viel Fleiß, Engagement und Intensität durch. Unermüdliches Durchhalten, evtl. finanzielle Einbußen gehören dazu. Es wird aber hingesehen und mit klarem Urteil erkannt werden müssen, was machbar ist und was nicht.  

Merkur ist sehr schwach angehängt, er sucht nach neuen Ideen, hofft auf Intuition und hat hier wenig Energie zur Verfügung. Seine Sextil-Verbindung zu Neptun gibt ihm Hoffnung und birgt die große Gefahr von Illusion. Neptun im Schatten vor 6 in Fische hat große Ideale für die Umwelt, für das Arbeitsleben und die Existenz der Menschheit. Aber hier lauern auch falsche Aussagen, falsche Versprechungen, Intrigen. Also wachsam bleiben, auf  Überversprechen verzichten und sich für eindeutige Lösungswege entscheiden, was Verzicht auf Vielfalt beinhaltet!

Mars in Wassermann bringt geistige Impulse ins Bild. Er erarbeitet soziale Reaktionsmuster, das ist hier sein Talent, allerdings fehlt die letzte Antriebskraft (rot fehlt) oder äußere Umstände verhindern diese. Manch einer mag sich wie ein Ideenlieferant oder Systemarbeiter fühlen, der sich bemüht (Schatten vor 5), aber noch ein wenig warten muss. Es droht Verlust durch falsche Einschätzung bei Umsetzungsmöglichkeiten von Ideen. (Bei zu viel Kopfbetonung und fehlendem Herz? Das Volk will im Herzen verstanden und nicht mit dem Kopf belehrt werden, Verbindung fehlt!).

Spontan fällt mir der Herausforderer für das Bundeskanzleramt, Peer Steinbrück ein, der schon 2012 beträchtliche Sympathieeinbußen durch Ungeschicklichkeit im Außenauftritt erleben musste…

2013 ist Bundestagswahl im September. Das findet also im 9. Haus statt. Verantwortung sollte derjenige übernehmen, der die ehrlichsten Absichten, die größten Erfahrungen und die höchsten Sympathiewerte hält. Jupiter steht dort gut, er ist nur blau und grün bestrahlt, also fühlt er sich in seinem Element.

(Weiche Planeten wie Mond, Merkur, Venus, Jupiter und Neptun sind von veränderlicher Natur und fühlen sich in veränderlichen Zeichen und Häusern-wie Zwillinge, hier Haus 9- und in blau-grünen Dreiecksfiguren am wohlsten. Die Projekt- oder Projektionsfigur wird auch Yod-Figur oder  „Finger Gottes“ genannt, es liegt sehr spirituelle Energie darin. Jupiter hoch stehend bedeutet auch, das er die Sonne in ihrer Strahlkraft unterstützt, die unten an der 4. Spitze zwar stark, aber nicht perfekt gestellt ist. Sie bleibt offensiv-defensiv den traditionellen Werten verpflichtet.)  

Tradition, Durchhaltefähigkeit, Pflichtbewusstsein, Verantwortung und Disziplin, alles echte Fähigkeiten der Steinbock-Mentalität, die sich weiterhin in Deutschland durchsetzt.  Pluto sorgt dieses Jahr zusätzlich für Intensität aber auch für echte Gewissenhaftigkeit. Vorhaben werden erfolgreich, wenn sie für das gesamte Kollektiv gut passen und nicht nur für einzelne Macht(in)haber!

Bezogen auf unsere Regierung Merkel habe ich nach wie vor ein gutes Gefühl.  Frau Merkels Radix-Pluto steht auf  Jupiter im Jahreshoroskop, das sind Erfolgsaussichten, die natürlich mit Inhalt gefüllt werden müssen. Von alleine passiert das nicht! Frau Merkels Radix-Mondknoten in Steinbock liegt auf Saturn vom Jahreshoroskop in Skorpion. Die beiden Zeichen sind sehr kompatibel miteinander und es könnte bedeuten, das sie zum dritten mal die Aufgabe bekommt, Deutschland zu managen. Ich benutze bewusst dieses Wort…, denn es ist ein harter Weg, der an die Substanz geht, auch an die persönliche (körperliche und geistige) Substanz der Kanzlerin. Mondknoten in 2 in Steinbock verlangt genau diesen Einsatz von ihr!

Häuserhoroskop 

(Verhalten nach außen, Außenwirkung)

Im Häuserhoroskop fällt die großrahmige Figur auseinander. Die Yod-Figur bleibt erhalten und dazu einige abgelöste kleine Willensfiguren, die auch durchkreuzen.

Das Quadrat von Sonne zu Uranus wird stabil, das ist gut, denn so werden aktive Veränderungen auch umgesetzt. Es zeigt auch einen erneuerungswilligen Staat, der zur Zusammenarbeit mit den Partnern auffordert und Konflikten gewachsen ist.

Mars ist im Häuserhoroskop schwach angehängt, er ist latent mit Uranus verbunden und die Verbindung wird von einem Quadrat durchtrennt. Das deutet auf ein Erlahmen der Kräfte oder auf eine Schwächung männlicher Herausforderer. (Denn in Stresssituationen fällt Mars heraus, die Verbindung ist dann nur manchmal vorhanden!) Die Absicht ist immer noch, Stabilität zu erhalten (besonders im Finanzsektor für Deutschland und Europa), aber auch, etwas in Bewegung zu bringen, was festgefahren scheint. Nach neuen Lösungen streben wir, privat und politisch.

Das Quadrat von Mondknoten zu Neptun ist neu und fordert Substanzwert für Wahlversprechen, warnt vor Intrigen. Es gilt auch allgemein, Lebenslügen zu enttarnen..

Auf einem dritten Gleis versuchen wir, unsere Ansprüche nach Bequemlichkeit sinnvoll zu erklären und beharren auch auf Ausführung. Dabei müssen wir uns von Herzen einlassen, Freundschaft mit persönlichen Bedürfnissen zu kombinieren, damit wir nicht egoistisch sondern in brüderlichem Miteinander auftreten.

Das alles gibt nach Außen manchmal den Anschein, wir wären nicht prinzipientreu oder handelten „nur immer lösungsorientiert von Fall zu Fall“. Flexibilität ist aber gefragt.

Vergleiche ich nun dies Jahres-Häuserhoroskop mit dem von Angela Merkel, so ergibt sich für mich dieser Eindruck: sie nimmt alle Herausforderungen an und damit erfüllt sie ihren Auftrag (ihr Radix-Mondknoten liegt auf dem Jahres-Saturn). Es stärkt sie persönlich als Regierungschefin, aber auch die Sache, um die es ihr geht, Stabilität in Europa, gesunde Energie, stabile Finanzen, Erhalt des Euroraumes einschließlich der Währung.

Um ihre Gefühle und persönliche Befindlichkeiten geht es ganz und gar nicht, Frau Merkels Mond ist nicht involviert und ihre Venus steht eingeschlossen in Jungfrau (Bescheidenheit, innere Ausrichtung).

Zusätzlich steht der Jahres-Jupiter auf ihrem Radix-Pluto, welcher im Häuserhoroskop mit Venus verlinkt ist. Das stärkt ihr weibliches Sendungsbewusstsein und lässt sie sehr wach wahrnehmen, was zwischen den Zeilen und zwischen den Gedanken „schwingt“. Erhöhte Wachsamkeit ist das Ergebnis und es öffnet auch die Wahrnehmung für Frauenthemen in der Gesellschaft, in der viele alleinerziehende Mütter unterstützt werden müssen, damit sie selbständig ihr Leben gestalten können!

Manchmal könnte Frau Merkel in diesem Jahr nervöser wirken als sonst, aber die Routine hilft ihr sicher, das zu verbergen und das Radix von Berlin hilft dabei (blaue Aspekte wirken harmonisch). Übrig bleibt in jedem Fall die gewohnt schnelle und trotzdem überlegte Reaktionsfähigkeit, die Frau Merkel allgemein auszeichet.

Mondknotenhoroskop

Im Mondknotenhoroskop wirken die unbewussten Antriebe, die den Menschen Impulse liefern, oder auch deren verborgene innere Überzeugungen anzeigen.

Das Bild ist vieleckig und daher sehr strukturiert und stabil. Der innere Drang nach Stabilität bleibt erhalten, was vom fixen Kreuz noch betont wird (bereits erwähnt). Gleichzeitig ist das auch eine innere Einstellung von unverückbarer Position, Stellung beziehen und durchhalten. Und Neptun ist immer noch der höchststehende Planet, also bleibt Menschlichkeit/Nächstenliebe das wichtigste innere Ideal. Wie es auch im Radix von Frau Merkel das höchste Ideal ist, auch hier ist Neptun an oberster Position.

Einschätzung

Mein Eindruck ist: Frau Merkel kann es schaffen, zum dritten mal Kanzlerin zu werden. Sie muss einfach bleiben wie sie ist: korrekt, vernünftig, aufrichtig, belastbar und immer „echt“ oder moderner ausgedrückt: „authentisch“. Sie ist hochgebildet, aber niemals eingebildet, sie ist liebenswürdig, wenn es die Umstände zulassen, aber hart, wenn die Situation es erfordert, eine „Mutter der Nation“…

Sie hat die höchsten Sympathiewerte im Politbarometer, seit langer Zeit schon. Sie genießt Vertrauen, was das allerwichtigste ist. Und vor allem hat sie den „Guten Willen“ (Roberto Assagioli, „Die Schulung des Willens“).  

Vielleicht bedeutet die abgelöste Trigon-Verbindung Mond -Venus, dass das  Volk sich von einer Frau besser verstanden, beschützt und mitgenommen fühlt und es daher zu dieser Frau hält, die sich seit Jahren gut bewährt hat?

Die größte Gefahr ist die Schwäche der FDP, ich glaube, das „Otto-Normal-Wähler“ lieber eine CDU/CSU-GRÜNE Koalition hätte…

Der Herausforderer der SPD Steinbrück (von ihm habe ich keine Daten bisher…) hat schon zu Beginn so viele Fehler gemacht, die ihn dem Volk gegenüber unglaubwürdig gemacht haben, was seine innere Motivation angeht…

Wenn jemand von meinen Lesern die korrekten Daten (Datum, genaue Uhrzeit und Ort der Geburt) von Peer Steinbrück hat, bitte bei mir melden! Ein Horoskopvergleich würde sehr interessant sein!

Ich wünsche uns und unserem Land, das es weiter vorwärts geht, das unnötige Härten vermieden werden und das die Gemütslage der Menschen stabil bleibt.

Der Zenith (Ende der Maya-Zeitrechnung) ist überschritten, dies ist ein Neuanfang über einen sehr sehr langen Zeitraum…

Seien Sie herzlich gegrüßt!

Gabriele Vierzig-Rostek

                                                                              

 

Posted in Analyse der Zeitqualität, Astrologie, Astropsychologie, Bewusstsein, Lebensberatung, Lebensschule and tagged , , , , , , , , , , , , , , , .

2 Comments

  1. Liebe Gabriele,
    Danke für diese sehr umfassende Jahresvorschau – ich verblasse da immer wieder vor Neid (mir kommen leider immer nur Einsichten, wenn ich in den seelischen Untiefen meiner Klienten grabe!).

    Ich denke, dass wir gut ins Neue Jahr gehen können, mutig und mit Zuversicht – Chancen gibt es wohl genug, müssen wir sie nur nutzen.

    Ich sende Dir alle guten Wünsche für 2013
    Herzlichst
    Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.