Ein besonderer Jungfrau-Neumond!

Neumond in Jungfrau
25.08.2014 – 16.12‘45‘‘ Uhr – Düsseldorf

Radix

Heute ist eine sehr sensible Energie, die sich durch ein zweigeteiltes Aspektbild ausdrückt. Viele Bewusstseinslinien, viel Substanz und im Innern ein Stachel im Fleisch, der reizt und auch unter Druck setzt, endlich etwas zu ändern.

Die Zeichen an den Hauptachsen und an der 3/9 Achse, die auch besonders extrovertiert ist, sind Luft und Feuer, also offensiv und eher männlichen Aktivitäten zugeordnet. Die Neumond Konstellation ist mit Neptun in Fische eng verbunden (eine reife Opposition verhält sich ähnlich, wie eine Konjunktion), also ist Liebe, Verzeihen, Verstehen und geistig Wachsen das Thema und die Achse steht eingeschlossen, so dass die Impulse nach innen wirken und im Innern reifen können. Von Jupiter kommt eine zarte Annäherung an Neptun und an Pluto, also sind die Sinne ebenfalls auf das Thema gerichtet und obwohl Pluto auf Disziplin achtet, richten sich die Sinne auch auf ihn. Unsere Fähigkeiten sollen durch geistige Reife wachsen.

Die große Figur, die mit der gerade beschriebenen Verbindung nicht vernetzt ist, von dieser aber durchkreuzt wird, zeigt wieder die außerordentlich feinfühlige Schwingung, die schon beim Ingress vorhanden war. Saturn mit Mars, Merkur, Venus und Uranus gehen eine interessante Verbindung ein. Mars/Saturn will Selbstsicherheit mit Nachdruck einbringen (offensiver und defensiver Wille, gemeinsam sind wir stark) und kreativen Ausdruck, Selbstverwirklichung sowie geistige Erneuerung anmahnen.

Saturn ist ein ICH Planet, ein Steuerungsfaktor des ICH, der Sicherheit durch Erfahrungen (Gedächtnis) gibt, während die anderen ICH Planeten Sonne und Mond autonomes Selbstbewusstsein (Sonne) und Gefühlsanteile (Mond) repräsentieren. Wenn Mars so eng bei ihm steht, will dieser ihn antreiben, in die Gänge zu kommen und Pläne unter Berücksichtigung des Machbaren umzusetzen. Denn der Einsatz (Mars) muss maßvoll (Saturn) sein und der Sicherheit (Saturn) dienen, was zum Neumondzeitpunkt im 11. Haus am Talpunkt steht.

Betrachten wir den Dynamischen Quadranten (Huber Methode), ist das der Punkt, wo sich das ICH (ICH Quadrant) zu formen beginnt, weil man aus Unzufriedenheit mit einem Zustand hier nach innen schaut, um in Konzentration zu erkennen, was man eigentlich will. Daraus folgt wieder ein Neubeginn.

Das birgt Hoffnung auf eine neue Entwicklung Richtung Frieden und Freiheit in der Welt, wenn das bisher noch klammernde ICH (selbsternannte Machthaber und „Inqusitoren“) loslässt, um wie Phönix aus der Asche neu zu werden (Stirb- und Werdeprozesse in Skorpion). Mondknoten in Waage in Haus 10 gibt das Thema ebenfalls vor!
Nach Neumond geht es immer wieder aufwärts!

Ich wünsche mir Frieden, Freude und Heilung für die Welt und alle Bewohner!
Gabriele

Veröffentlicht in Analyse der Zeitqualität, Astrologie, Astrologie Düsseldorf, Astrologie NRW, Astrologie Schule, Astrologieschule, Astrologin in Düsseldorf, Astrologische Psychologie, Astropsychologie und verschlagwortet mit , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.