Energie der Zeitqualität: Schütze 2012 Düsseldorf

Sonneningress Schütze

21.11.2012, 22.51 Uhr, Düsseldorf

Radix

Das Bild ist kohärent und dreifarbig: duchsetzungsfähig, krisenresistent und kompromissbereit, es wirkt weniger klar, als im vergangenen Monat. In fixen Hauptachsen (dritter Strahl – konkretes Wissen) liegt ein kardinal – veränderliches Bild. Es sind zwei sich überlagernde Dreiecke. Ein Erfahrungsdreieck und ein etwas größeres Erkenntnisdreieck, diese sind von fünf Willensaspekten (Strichfiguren) durchzogen, zum Teil wieder „durchkreuzt“. Die Hauptrichtung ist senkrecht, also strebt diese Energie nach Entwicklung und der dritte Strahl will (immer noch) konkrete Ergebnisse.

 

Fast alle Planeten (9) sind auf der DU – Seite, es wirkt durch die beiden „gekreuzten Schwerter“ wie ein Bollwerk gegen mögliche Angreifer von außen. Das Wesenszentrum ist dort sehr gut geschützt, aber nach innen ist es offen… Würdige Ergebnisse (Löwe AC) werden angestrebt, sie treffen den Kern. Bei Mißerfolg ist die Verletzung entsprechend tief. Jupiter versucht beim ICH eine gewisse Leichigkeit des Seins zu erhalten, durch Gespräche und Verhandlungen Menschen zusammen zu bringen, die sich austauschen um tragfähige Ergebnisse zu erwirken. Das wird mit Intensität und gesundem Menschenverstand voran getrieben, schwebt aber ein wenig über der konkreten Realität… Es ist auch der Wunsch zu Helfen, der Gesellschaft Frieden und Heilung zu bringen, enthalten. (Merkur-Mond-Jupiter, Strichfigur – Mit dem Fische Mond in 8 sind Träume von einer mehr menschlichen Gesellschaft verbunden).

Mond und Neptun sind, wie im vergangenen Monat durch ein Quadrat (diesmal Mars-Uranus) abgeschnitten, was lesen wir daraus?…

Manchmal muss man sich von überhöhten Idealen verabschieden um in der Realität bei den Menschen noch glaubwürdig zu bleiben (Neptun-Sonne-Venus, Erfahrungsdreieck). Das erhöht dann auch das Ansehen sowie die Durchsetzungsfähigkeit und Ausdauer (Mars-Pluto mit Saturn). Der Ton in Beziehungen wird härter (Mars-Pluto in 5/Steinbock). In manchen vormals engen Beziehungen wird mit Gewalt Aufbruchstimmung erzeugt, die sich unangenehm anfühlt, aber leider unumgänglich erscheint (Mars-Saturn-Uranus, Erkenntnisdreieck). Mir fällt da spontan die veränderte Beziehung Frankreichs zu Deutschland mit dem neuen französichen Staatspräsidenten Hollande zu unserer Kanzlerin Merkel ein… er versucht, sie zu überfahren. Aus alten Erfahrungen sollten Lehren gezogen werden!

Hinter der Fassade aus äußerer Abwehr erfolgt intensive Bestandsaufnahme, man verteidigt seine Errungenschaften vehement, ist aber auch offen für innere Erkenntnisfindung, vorausgesezt, man kann auch inne halten und lauschen! Der Wesenskern liegt völlig offen zur Selbsterkenntnis-Seite. Löwe am AC ist Selbstfindung: Erkennen der Einzigartigkeit eines jeden Menschen. Die Fähigkeit, nach innen zu lauschen und darauf zu bauen, ist die Hauptaufgabe für die Menschen in dieser Zeit des Aufbruchs, in der das Bewusstsein sehr vieler Erdenbürger erwacht und zu neuen Erkenntnissen bereit ist. Das ist wahres Menschsein, Selbstbeherrschung lernen: lernen, das eigene Leben zu beherrschen. Dadurch wird später auch Verantwortungsbewustsein für alle entstehen, doch diesen Monat muss erst mal das eigene Selbst „würdig“ werden.

Häuserhoroskop

Das Bild öfffnet sich, wir sehen eine senkrechte Projektions-Figur, in der alte Werte, Traditionen und Besitzstände in weiblicher Logik in die Öffentlichkeit projiziert werden  (Skorpion, Venus-Saturn Konj.). Auf der Leinwand (Uranus-Jupiter) erscheinen Neuerungen, Aufbruch zu neuen Sichtweisen und Erfahrungen. Jedenfalls vor dem Auge des Betrachters…gemäß seiner eigenen intensiven Erfahrung mit Befindlichkeiten aller Art… Es ist auch nicht immer alles so, wie es scheint. Wunschbilder sollen auch befriedigt werden. Intensiv wird daran gearbeitet, in Frieden weiter leben zu können. Das Gewissen verlangt Glaubwürdigkeit!  Wer nicht korrekt „abliefert“ ist „geliefert“. Also bleiben Sie ehrlich zu sich und anderen und wenn es in Ihrer Beziehung mal „knirscht“, denken Sie daran, nächsten Monat sieht alles schon wieder anders aus…

Mondknotenhoroskop

Im Mondknotenhoroskop sehen wir einen großen Teil der im Radix unbesetzten Häuser besetzt. Also gibt es im Unbewussten viel Entschlossenheit und Intensität beim ICH, daher das unbeirrte Vorgehen gegenüber den anderen. Man geht immer davon aus, alles schon richten zu können. Mit viel Anstrengung wurde doch immer alles geschafft…(?). Die unbewusste Achilles Ferse liegt im Beziehungsraum, dort waren die Vorzeichen ganz anders und zwar empfindlich! (Das Mondknotenhoroskop zeigt alte Erfahrungen aus der Vergangenheit, unveränderbar im Archiv der Erinnerungen gespeichert, meist im Emotionalkörper. Es ist unbewusst und doch vorhanden, es meldet sich mit Impulsen oder unbestimmten Gefühlen! Manchmal tauchen auch Personen auf, die uns ein Stück des Weges begleiten und dann wieder verschwinden).

Vielleicht ist das besser, als es ausschaut, denn heute haben wir im Beziehungsraum zwar mehr Härte, aber doch Durchsetzungskraft, sind nicht empfindlich und verletzlich…

Und der inne wohnende Frieden bleibt uns auch treu!

Bleiben Sie alle heiter

und strahlen Sie so, wie das Sonnenzeichen Löwe am Aszendenten erwartet: „Ich bin und das ist gut so“!

Bis zum nächsten Monat!

Gabriele Vierzig-Rostek 



 

Posted in Astrologie, Astropsychologie, Bewusstsein and tagged , , , , , , , , , , , , , , , .

4 Comments

  1. Liebe Gabi,
    danke für den astrologischen Dez.Sehr interessant u. Du mal wieder sehr
    positiv.Es ist eine sehr geschichtsträchtiger Monat u. wir werden in 1Jahr
    sehen welche Wirkung die Beschlüsse haben werden, die in dieser Zeit
    gemacht worden sind.Ich selbst habe viel Ärger gehabt der mir noch etwas
    nachhängt.Dir eine schöne Weihnachtsu.Vorweihnachtszeit mit viel
    Gemütlichkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.