Energie der Zeitqualität: Widder 2013

Widder Ingress 2013

20.03.2013, 12.02‘.18‘‘ Uhr, Düsseldorf

Radix

Ein schönes großes Bild auf dem kardinal-veränderlichen Kreuz (6. Strahl: Hingabe und Idealismus). Vier miteinander verbundene Vierecke erarbeiten hingebungsvoll „Sicherheitskonzepte“: Berechenbarkeit, Verlässlichkeit, Sicherheit, Pflege und Erhalten von Zuständen (und Zuständigkeiten).  

Fünf Planeten in Wasserzeichen, darunter zwei Persönlichkeitsanteile (Mond-Gefühle, Saturn-Erfahrung) sorgen für weiche Atmosphäre. Emotionalität, wohin man schaut, privat und in Alltag und Beruf. Krebs am AC und Fische am MC zeigen die Wünsche nach Geborgenheit sowie eine Sehnsucht nach Verständnis und Fürsorge. Die Sonne an der Kosmischen Spalte in enger Konjunktion mit Venus ist durch diese noch in der Hingabe, aber steht selbst an der Schwelle zum Neubeginn.

Daher sind bewusste Zielsetzungen noch von der im letzten Beitrag (09.03.) erwähnten Weichheit beeinflusst. Das kann anfangs zu einem Gefühl von Schwäche führen, das ist aber nur kurz. Der kosmische Einfluss spiritueller Energie an der „Spalte“ (Übergang Fische-Widder) wird dadurch evtl. besser aufgenommen.

Wir fühlen uns wahrscheinlich besonders berufen, unseren Antrieb für Erneuerung in Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft zu finden. Dabei kann es auch zu Übertreibungen und Aktionismus kommen, denn Uranus in Konjunktion mit Mars in Widder ist an diese Sonne schwach angehängt. Für manchen kann das auch Angriff aus dem Hinterhalt auf die eigene Persönlichkeit und Integrität bedeuten, also wachsam bleiben und lieber vorsichtig die Ziele ausloten, bevor Porzellan zerschlagen wird… Sinnvolle Neuerungen werden sich erst langfristig behaupten (Widder steht eingeschlossen).

Neptun in Konjunktion mit Merkur macht uns hellhörig und lässt zwischen den Zeilen lesen, man muss aber aufpassen, das sich keine Kurzschlusshandlungen (Uranus-Mars) durch evtl. falsche oder auch idealistische Wahrnehmung daraus ableiten. (s.o.). Wir sollten unsere „fünf Sinne beisammen halten“… Und die Phantasie im Zaum halten, manche Lügengespinste entwickeln sich mit Neptun-Merkur, das ist die negative Seite….

Die gesamte Aspektfigur ist dreifarbig (funktionstüchtiger Krisenmechanismus). Es fällt auf, dass die roten Aspekte (Energie und Kraft) innen liegen, das heißt von außen nicht sichtbar sind. Antrieb und Ehrgeiz ist also versteckt und nach außen harmonisch-freundlich verpackt. Viel grün bringt Sensitivität und Flexibilität, wir gehen durch innere Bewusstseinsprozesse und sind in der Lage, uns auf neue Situationen einzustellen. Die grünen Aspekte wollen unser Bewusstsein für neue Erkenntnisse öffnen.  

Das „Schild“ mit seinen „gekreuzten Schwertern“ (innen zwei Quadrate) richtet sich nach oben und zeigt innere Kampfbereitschaft, auf defensive Art: Abwehr von Gegnern der eigenen Ziele. Das ist emotional, weil Mond der einzige direkt beteiligte Persönlichkeitsplanet ist. Die Sonne (Geist, Zielbewusstsein, Autonomie) ist schwach angehängt und kann sich nur über aktiv intelligente Ideen als Pionier profilieren, dann allerdings sichtbar erfolgreich.   

Der Repräsent (oder Repräsentant) verbindet Mond mit den Intelligenzplaneten Jupiter, Merkur und Saturn: gesunder Menschenverstand mit Erfahrungswert! Hier leisten wir einen Beitrag zum Wohlstand für alle Bereiche.

Im Oszillo verbinden sich wieder Mond mit Jupiter und Saturn, diesmal mit Uranus als schöpferische Intelligenz, gute neue Ideen ergänzen die gesunden Erfahrungswerte.

Im Bischo (oder Bijoux) wirkt Pluto (in Steinbock) auf Mond, Saturn und Jupiter ein, was gewissenhafte Prüfung aller Ziele fordert, insbesondere im Umgang mit den Mitmenschen (und allen anderen Mit-Lebewesen auf diesem Planeten). Da spiele ich bewusst auf Massentierhaltung, Transport und Schlachtung im Übermaß an, sowie auf die betrügerischen Vorgänge im Zusammenhang mit unseren Lebensmitteln. Wie das Wort schon sagt, sollen Lebensmittel gesundes Leben und Entwicklung garantieren. Es sollen keine leeren Nahrungsmittel sein! Pluto in Steinbock deckt alles gandenlos auf, das ist gut so! Daher wiederhole ich immer wieder: eine gewissenhafte Grundeinstellung dem Leben und der Umwelt gegenüber bezieht alle anderen Lebewesen mit ein. Niemand kann sagen, der andere sei Schuld, wenn er selbst untätig bleibt. Umfassend Verantwortung übernehmen ist nötig für sich selbst und für andere.

Die rechte Seite der Aspektfigur ist relativ offen, man kann sich anderen gegenüber schwer abgrenzen, ist verletzlich…

Um die Aufgabe des Mondknotens zu beachten, sind Mut und Entschlossenheit nötig, nachdem die kollektiven Zugehörigkeiten geklärt sind (oder familiäre Zuständigkeiten). Da er unaspektiert steht, ist die Aufgabe nicht für alle gleichermaßen wichtig.  

Häuserhoroskop

Sehr interessant! Die komplexe Aspektfigur löst sich auf, es finden Spezialisierungen statt. Informationsaustausch und Erkenntnissgewinn, geistiger Idealismus, schöpferisch forschender Verstand. Frauen zeigen sich unabhängig oder stehen alleine da.

Das Bild wirkt feinsinnig, zum Teil nervös, allerdings steht dieser Teil introvertiert (an Talpunkten), zeigt eine innere Entwicklung auf der Existenzebene, auf der alle Forderungen beruhen. Alte Gesetzmäßigkeiten und Moralvorstellungen von Familie und Beziehungen werden eingehalten.

Das Bild ist inkohärent, die Anteile arbeiten scheinbar nicht zusammen (im inneren Bewusstsein bleiben sie vernetzt!). Es zeigen sich diese Verhaltensweisen draußen, in der Existenzbewältigung und Interaktion sowie in den eigenen Zielsetzungen. Ein sehr großer Unterschied zum Radix, man fühlt sich u.U. verkannt, nicht verstanden. Man hat doch so viel zu bieten und keiner will es…, (vielleicht weil etwas anderes durchkommen will mit der Sonne an der kosmischen Spalte?).

Zum Beispiel die Fähigkeit, flexibel zu sein und auf Veränderungen geschickt zu reagieren, was m.E. in der heutigen Zeit immer wichtiger geworden ist. Die alten hierarchischen Strukturen sind überholt, man muss menschlich mit emotionaler Intelligenz das Leben neu organisieren. Zum Beispiel ist es in vielen Fällen negativ, wegen Datenschutzbestimmungen menschliche Kontakte zu verhindern oder Hilfen zu boykottieren. Das aber passiert überall.

Mondknotenhoroskop

Auf dem fixen Kreuz sind die unbewussten Impulse stur. Man will eigentlich „alles beim Alten“ belassen. Unbeugsame Härte, innere Weigerung, zu verstehen, lieber alte Maßstäbe mit Gewalt durchsetzen und Ich-Bestätigung, dogmatische Forderungen und Drohungen (besonders in den international sichtbaren Konflikten wie in Nordkorea, in Syrien, Afghanistan, Nordafrika ect.) mobilisieren aus dem Unbewussten heraus zum Teil niedere Instinkte. Schuldzuweisungen als Rechtfertigung für Kurzschlusshandlungen behaupten sich intensiv (Familientragödien, Mord an den eigenen Kindern ect.), Täter sind die eigentlichen Opfer… wirklich???

Um diesem inneren Schweinehund zu begegnen, heißt es, mit wachem Blick die Realität Hier und Jetzt zu beobachten: bei sich selbst und bei anderen! Nächstenliebe und Selbsterkenntnis gehören zusammen, fördern sich gegenseitig, bringen inneren und später äußeren Frieden. Nur wer konsequent-gewissenhaft ehrlich zu sich selbst und anderen ist, wird dies erkennen, anders geht es nicht!

Auf in den Frühling mit guten Zielen!

Gabriele

Widder 2013 

 

 

 

 

      

Veröffentlicht in Analyse der Zeitqualität, Astrologie, Astropsychologie, Kosmogrammanalyse, Lebensschule und verschlagwortet mit , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.