Papst Benedikt XVI – eine Große Persönlichkeit

Josef Ratzinger

16.04.1927, Marktl/Inn, 04.15 Uhr

Radix

Das kardinal-veränderliche Radix-Bild liegt auf dem veränderlichen Kreuz (Liebe und Weisheit), mit Jupiter in Fische am AC (alter Zeichenherrscher von Fische).

Liebe und Weisheit soll auch in diesem Leben aktiv gelebt werden.

Das Radix-Horoskop ist inkohärent. Also sind die verschiedenen Persönlichkeitsanteile nicht verbunden, sie wirken abwechselnd, auch für ihn selbst. (Mond-Pluto abgelöst, Saturn abgelöst, Sonnenfigur zum Teil latent, Neptun schwach angehängt). Allerdings ist Neptun fest mit der Sonne verbunden, was ihn als Geistlichen prägt, der Leben und Arbeit (Haus 6) der Nächstenliebe und dem Glauben widmen möchte (dies durchaus mit „Pomp“, da Löwe-Neptun).

Die Achse Widder Waage steht eingeschlossen und dadurch ist eine andere Achse doppelt aktiv, hier die Achse Zwillinge Schütze. Letztere steht an der idealen Position und wird daher intensiv zuerst lernend und später lehrend im Außen wahrgenommen. Die Energie dort ruht nie.

Es ist keine Unterstützung durch Planeten in Haus 3, kaum Zwillinge Energie erkennbar. In Haus 9 Schütze finden wir Saturn auf 7° (stark). Wertvorstellungen sind sehr mit intensiver Suche, Religion und Geisteswissenschaft verbunden. Philosophische Betrachtung und religiös-spirituelle Verknüpfung mit eigenständig-verantwortungsbewusster Entwicklung waren schon angeboren, so das er zuerst zum Lehrer (Dozent) und später zum „Friedensfürst“ werden konnte.

Sonne, Uranus (Widder) und Mond (Waage) sind in der eingeschlossenen Achse 1/7 (Begegnungsachse). Er hat seinen eigenen Umgangsstil und kommt damit manchmal nicht gut an, weil man seine Beweggründe nicht immer versteht. Das hat ihm sicher die gelegentliche Kritik eingebracht. Mit Widder ist er spontan ehrlich und direkt, aber eben nicht diplomatisch. Mond möchte sich diplomatisch zeigen, steht aber am Talpunkt und daher introvertiert, seine Gefühle kann er so vor der Umwelt verbergen, sie werden oft falsch verstanden. Persönliche Verletzungen gehen tief, was ebenfalls niemand sieht.

Das Quadrat Pluto-Mond zeigt die tief dogmatische Grundhaltung gegenüber familiären Prinzipien, was man auf den Vatikan und die Großfamilie aller gläubigen Katholiken beziehen kann. Und es zeigt seine Gewissensentscheidung für den Glauben (Priesteramt) und gegen weltliche Beziehungen. Es gibt in der katholischen Kirche nur entweder-oder. Zusätzlich zeigt sich hier auch der Ehrgeiz für seine Laufbahn als Theologe.

Dazu passt perfekt, das er beim Alterspunktübergang über Pluto zum Priester geweiht wurde (1951, Spitze 5)!

Die kreatürlichen Planeten Mars, Venus, Merkur und der geistige Planet Uranus stehen an Zeichengrenzen, sie haben wenig archetypische Energie, aber direkten Zugang zur Transzendenz, zu spirituellen Ebenen. (Karl G.Breit, „Heilen der Seele“, spirituelle Astrologie). Besonders intensiv wirksam an der Kosmischen Spalte (Zeichengrenze Fische-Widder).

Diese Planeten stehen in einem Erfahrungsdreieck und waren eine Lernaufgabe. Mars ist zusätzlich verbunden mit Sonne und hat eine Konjunktion zu Mondknoten: männliche Energie entwickeln, schulen, Durchsetzungsfähigkeit lernen, tatkräftig neues Denken schaffen (Quadrat zu Merkur und Uranus).  Sonne steht zwar eingeschlossen, aber im Schatten vor Haus 2 ist möglicherweise eine Verlustthematik beim Übergang erlebt worden, worauf  ihm Männlichkeit in neuem Licht erschien. Er wurde systematisch auf einen geistigen Weg vorbereitet.

Und Venus steht im Schatten vor Haus 3 in Stier, das deutet auf einen Verzicht, freiwillig oder durch Eigendisziplin erkämpft: Hingabefähigkeit in den Dienst des Glaubens, der (Kirchen-) Lehre gestellt.

Vier Verbindungen zu Neptun zeigen die verschiedenen Versuche, den Menschen die Lehre von der Liebe Gottes nahe zu bringen: unerschütterlicher Glaube (Sonne-Neptun), aktiv gelebte Hingabe (Quadrat Venus-Neptun), inneres Ringen um Verständnis (Merkur-Neptun) und um mit allen Sinnen gelebte Spiritualität, Suche nach der Wahrhaftigkeit (Jupiter-Neptun).

Von spiritueller Sehnsucht und Liebe hat Josef Ratzinger sehr viel mitgebracht (Dynamische Auszählung, veränderliche Minuszahl), was er erlebt hat und entwickeln sollte, war und ist: Disziplin, Führungsqualität, Stärke (kardinale Pluszahl) sowie Stolz und Souveränität (fixe Pluszahl).

Häuserhoroskop

Hier sieht man deutlich eine Veränderung seiner Bewusstseinsstruktur durch Prägung, Erziehung und Anpassung an die Umwelt (erst Familie, dann Kirche). Das Bild wird viel klarer und fester, die beiden Dreiecke sind Erkenntnisfiguren, deutliche Entwicklung zum Gelehrten (Saturnfigur stark als Dominantdreieck). Saturn verbunden mit drei weiteren Intelligenzplaneten (Uranus, Merkur und Jupiter)  sowie Mars zur Umsetzung und Antriebskraft, machen den Professor für Dogmatik aus, was bei der Priesterweihe (Pluto nun verbunden mit Jupiter) zu tiefer Sinneserfahrung und spiritueller Erfüllung geführt hat. Mit Hingabe und Energie entstand die Verbindung von Gefühl und Verstand (Pluto-Venus, Pluto-Sonne, diese Opposition Mond).

Die Habilitation erhielt er mit 30 Jahren Spitze 6. Haus in Löwe: Wertschätzung und Würde inbegriffen!

Die Verbindung zu Neptun zeigt immer noch ein inneres Ringen um die Integration von anders Denkenden in das Netz von Christusbewusstsein und Verzeihen. Die Argumentation dafür stellt sich manchmal merkwürdig diffus dar: Neptun vernebelt die guten Absichten hinter undeutlicher Aussage oder mangelndem Verständnis der Alltagsgesellschaftt, der die tief spirituelle Denk- und Erlebniswelt fremd bleibt (z.B. Reden des Papstes in Universität oder im Parlament führte zu Misverständnissen bei den Zuhörern. Der gute Wille dahinter stellte sich dadurch verschwommen dar).

Das fehlende Quadrat im HH macht Josef Ratzinger sehr verletzlich und alle Angriffe gehen tief ins Herz!

Es ist deutlich zu sehen, das er sein Leben nach dem Häuserhoroskop ausgerichtet hat, was seiner Gesundheit auf lange Sicht schadet.

Nach dem Saturn Übergang 1976 (Sicherheit, Wertschätzung, Integrität) wurde er 1977 zum Erzbischof von München und Freising. Und beim MC 1981 holte Papst Johannes Paul ihn nach Rom als Präfekt der Glaubenskongregation. Das war sicher damals eine hohe Anerkennung und verdienter Lohn für unermüdliche Arbeit. Er mag es damals als höchstes errreichbares Ziel gesehen haben. Josef Ratzinger hat viel Bücher geschrieben und sich in jahrelanger Treue im Vatikan unersetzlich gemacht.

Mondknotenhoroskop

Im Mondknotenhoroskop zeigt sich der 7. Strahl (zeremonielle Magie, Rhytmus und Ordnung). Also ist die der katholischen Kirche eigene Art zu zelebrieren bereits in seinem Unbewussten zu finden. Der im Radix erwähnte Ehrgeiz ist hier tief im ICH verwurzelt. (Mond erwartet als höchster Planet Applaus). Sonne in 3 zeigt den Gelehrten, den Lehrer als geistigen Pionier, Uranus Spitze 4 zeigt wissenschaftliches Vorgehen an der Wurzel und Neptun in 11 deutet auf Barmherzigkeit.

Papst Benedikt Rom, Rücktritt am 11.02.2013

Als er am 19.04.2005 zum Papst gewählt wurde (Hausspitze 2 in Stier), hatte er  eigentlich langsam kürzer treten wollen, denn mit 78 Jahren merkte er langsam körperliche Beeinträchtigungen. Aber sein Alterspunkt war noch im Bereich Konjunktion Sonne (AP-Biographie), was sein Pflichtbewusstsein sowie seine Bestimmung als geistiger Pionier noch einmal forderte.

Er beschrieb seine Wahl als „ich spürte, wie das Fallbeil auf mich herabstürzte, offenbar hat Gott noch mehr mit mir vor“. Die Bereitschaft, seiner Berufung zu dienen, war ungebrochen.

Am 11.02.2013 schlug die Nachricht wie eine Bombe ein: der Papst verkündet um ca 11.45 Uhr seinen Rücktritt zum 28.02.2013.

Die Opposition des Alterspunktes (exakt am 04.06.2012, jedoch wirksam seit Anfang 2011 und noch bis Anfang 2014), hat ihn die Realität erkennen und seine körperlichen Grenzen wahnehmen lassen, er zieht sozusagen die Reißleine, um nun doch noch sein Leben dem zu widmen, was im Radix steht: dem gewissenhaften Gebet und treuem Dienst am Glauben ohne die schwere Bürde des Amtes (und seiner Kleidung), als einfacher Gläubiger im Herzen des Vatikan behütet, aber ohne die prunkvolle Ausrüstung, das ist sicher leichter…

Im Radix ist er inkohärent und hat die Möglichkeit, sich mal hier und mal dort hin zurück zu ziehen. Im Häuserhoroskop zeigt sich: er ist ständig gefordert.

Es ist richtig für seine körperliche und spirituelle Gesundheit, zurück zu treten. Für den ungeheurem Mut, dies vor aller Welt zu verkünden und durch zu ziehen, gebührt ihm aller Respekt!

Ein Papst ist Vorbild mit Führungskraft, dies wollte er nicht durch körperlichen und/oder geistigen Verfall untergraben sehen. Und der Papst ist Diener seines Volkes, dafür muss er fit sein!

Sein eindrucksvoller Abschied findet sich hier in der aktuellen Ausgabe der RP vom 14.02.2013:

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/benedikt-xvi-feiert-seine-letzte-papstmesse-1.3192642

Es lebe Papst Benedikt – es lebe Josef Kardinal Ratzinger!

Josef Ratzinger Papst Benedikt 

Veröffentlicht in Analyse der Zeitqualität, Astropsychologie, Horoskope und verschlagwortet mit , , , , , , .

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.