Schütze-Neumond

Neumond im Dezember 2015

11.12.2015 – 11.29‘24‘‘ Uhr – Düsseldorf

Schütze-Neumond Radix (Chancen, Möglichkeiten)

Das Aspektbild des Schütze-Neumond Horoskops ist veränderlich mit kardinalem Einschlag, inkohärent und sehr ambivalent.

Zum Schütze Neumond stehen alle drei Persönlichkeitsanteile (Sonne, Mond, Saturn) in Schütze. Schütze ist ein sehr eigenständigen Zeichen, wo es darum geht, die eigene Persönlichkeit unabhängig von den Ansichten und Vorstellungen Anderer zu leben, daraus aber kein Dogma für Andere zu konstruieren. Denn gleiches Recht muss für Alle gelten. Aus dem gegenüberliegenden Zeichen Zwillinge sollte eine Portion Toleranz enthalten sein. Hüten wir uns, eine Haltung „Recht ist das Recht des Stärkeren“ zu kultivieren.

Saturn ist mit Venus und Neptun in einem unaspektierten Lerndreieck und hier stellt die einzige grüne Linie die Aufgabe, sich zu informieren, die weiblichen Anteile in der Tiefe zu akzeptieren und daraus zu lernen, was evtl. mit Hilfe von Spiritualität durch Meditation erfahren wird. Diese Inhalte werden im Gedächtnis zu einer Änderung der Lebenseinstellung führen, wenn die entsprechende Reife da ist. Die weise Frau in uns kann ihre Kraft (wieder?) finden, sie nimmt ihre Erfahrungen aus der Tiefe des kollektiven Unbewussten (gemeint ist das höhere Unbewusste) mit ins Hier und Jetzt und nutzt sie dankbar als Chance für die weitere Entwicklung. Wobei der Moment des Innehaltens hier wichtig ist, um aus der Ruhe die Kraft zu schöpfen und dann das Ergebnis oder die gewonnene Erkenntnis zielführend zu verinnerlichen, damit eine neue Wegrichtung anvisiert werden kann: „Ich sehe ein Ziel und -nach Erreichen- ein neues Ziel“. Schütze Energie ist Feuer: spontan, voller Ideale und Erneuerung aus sich selbst heraus aufgeschlossen.

Die Inkohärenz des Schütze-Neumond Horoskops lässt diese Konstellation unabhängig vom Rest des Bildes arbeiten.

Die sehr kriegerische, sogar explosive Grundstimmung eines anderen Teils des übrigen Bildes – nämlich des Mars-Pluto-Uranus Leistungs-Figur – steht in Verbindung mit dem ambivalenten Abwägen von Gefühl und Verstand, die sich mit der kriegerischen Energie schwer tun, denn sie wollen den Frieden verkünden und auf ihre Art (s.o.) herstellen. Leider besteht wieder die Gefahr einer Eskalation durch die kämpferische andere Seite, man muss versuchen, Ruhe zu bewahren. Der immer wieder dringende Wunsch der Hilfeleistung für Bedürftige und die Aufgabe, dies in der Gesellschaft optimal einzubinden steht als weitere Aufgabe an und dafür aktive Verhandlungen laufen oft gegen Mauern dogmatischer, ewig gestriger Ansichten, die sich doch oft als egoistich herausstellen.

Es besteht die Gefahr, sich vor lauter Eifer in Details zu verlieren und Gelegenheiten zu verpassen, die in sachlicher und disziplinierter Kommunikation erarbeitet werden sollten. Es werden Impulse auftauchen, aber viele Menschen neigen dazu, alles Fremde oder Neue erst einmal abzulehnen.

Gerade hier liegt heute die Aufgabe! Neues zulassen, sei es im eigenen Inneren die neue Erkenntnis oder im Außen neue Umstände durch veränderte Einstellung zu schaffen.

Viel Erfolg wünscht Gabriele

Veröffentlicht in Analyse der Zeitqualität, Astrologie, Astrologie Düsseldorf, Astrologie NRW, Astrologie Schule, Astrologiepraxis, Astrologin in Düsseldorf, Astrologische Psychologische Lebensberatung und Astrologie-Schule - DIAP, AstroPraxis, DIAP, Horoskope der Zeitqualität, Huber-Methode und verschlagwortet mit , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.