Astrologie Sonne-Mond Konjunktion Neumond

Waage-Neumond

Waage-Neumond = Sonne-Mond Konjunktion in Waage

Im Waage-Neumond geht wieder ein Mond-Umlauf zu Ende und ein neuer beginnt. Die Kräfte ziehen sich nach innen und starten mit neuem Blickwinkel. Jupiter verstärkt die Erkenntnis- und Ausdrucksfähigkeit für Harmonie und Fairness, Diplomatie ist gefragt.

Radix Waage-Neumond (Chancen und Möglichkeiten)

Waage-Neumond 201601.10.2016 – 02.11‘19‘‘ Uhr – Düsseldorf

Mit Löwe-AC und Widder-MC mit einem schwach angehängten rückläufigen Uranus am MC und alle Planeten außer Neptun im unbewussten Raum beschert uns der Waage-Neumond neue Geschäftigkeit mit dem Ziel, über Aktivität mit Augenmaß souveräne Großzügigkeit zu erreichen. Uranus macht evtl. etwas Angst, dabei ist er als rückläufige Instanz Anregung zum gründlichen Überprüfen aller Erneuerungen, was Merkur gerne ausführt, also eine Chance zum Aufbruch.

Wir sehen einen Konflikt zwischen dem von Gefühl und Verstand gewünschten Harmonieverständnis und dem inneren Antrieb, mit den bestmöglichen Beziehungen vorwärts zu kommen, um im Alltag den großen Wurf zu schaffen. Aber dadurch wird unsere Kommunikationsbereitschaft noch mehr aktiviert. Wir bemühen uns um Fairness.

Jupiter ist seit 11.09. in Waage und ab heute unterstützt er unsere ganzheitliche Wahrnehmung bewusstseinserweiternd. Es könnte sehr gut sein, dass in dieser Nacht Weichen gestellt werden und Frau (und alle weiblich-empfangenden Prinzipien) plötzlich von innen heraus (im Traum?) genau den Lösungs-Weg erkennt. Transformationen sind dabei unumgänglich, beim Erwachen sollte man ein wenig inne halten und alles nochmals reflektieren, damit es nicht vergessen wird.

Neptun ist als Spannungsherrscher beinahe überall beteiligt. Er steht in Haus 8 für Hilfsbereitschaft in der Gesellschaft, für Nächstenliebe und Empathie und könnte neues Erwachen in der Gesellschaft für mehr Verständnis anstoßen. Er ist aber auch ein Symbol für Verwirrung und Täuschung. Mit dem noch immer andauernden Quadrat zu Saturn bleibt die Gefahr von Hinterhalt bestehen. Und Neptun steht am absteigenden Mondknoten und aus dem Unbewussten steigen alle alten, von unseren Vorfahren übernommenen Inhalte auf, die sich vor unser gesundes Urteilsvermögen drängen können. Dann stehen die Zeichen auf Chaos, aber das Gegengewicht der Ausgleichsmechanismen ist stärker!

Saturn weigert sich, die Aufforderungen des Mondknoten zu gründlicher sowie vernünftiger gemeinschaftlicher Arbeit unter Freunden zu befolgen. Er will eine strikte Grenze zwischen Tradition und Unbekanntem auf seine Art halten. Und er hasst die neptunische Fische-Mentalität, in seinen Augen ist das nur Heuchelei.

Jedoch: Traditionell war früher Jupiter der Herrscher von Fische. Vielleicht schafft dies ab jetzt einen Ausgleich und macht die Sicht auf verschiedene Umstände weicher?

Am 09.10. (Halbmond) wird diese Entwicklung überprüft, am 16.10. gewinnen wir die Übersicht und beim nächsten Halbmond am 22.10. die Abschluss-Prüfung, bevor sich der Mond-Umlauf wieder nach innen zieht und mit dem nächsten Neumond neu erwacht.

Ich setze schon mal auf die Träume von Zuversicht und menschlicher Entwicklung (Neptun-Ideal), verkrustet-egoistische alte Strukturen wollen aufgelöst werden.

Gute Nacht wünscht Gabriele

Veröffentlicht in Astro-Telefon DIAP, Astrologie, Astrologie Düsseldorf, Astrologiepraxis, Astrologieschule, Astrologin in Düsseldorf, Astrologische Beratung, Astrologische Psychologie, Astrologische Psychologie Düsseldorf, AstroPraxis, Astropsychologie, DIAP, Horoskope der Zeitqualität, Huber-Methode, Uncategorized und verschlagwortet mit , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.