Waage Neumond

Oktober 2015
13.10.2015 – 02.05‘42‘‘ Uhr – Düsseldorf

Radix (Chancen, Möglichkeiten)

Wir sehen ein kardinales Bild mit viel Rot. Der Schwerpunkt liegt im ersten Quadranten (Antrieb, Überlebenswille, Anpassung aus Notwendigkeit) mit drei Oppositionen und einem Trigon. Angehängt ist ein kleines Lerndreieck. Es geht um Entwicklung mit Rücksicht auf Andere und Einhaltung von Grenzen.
Da diese Elemente introvertiert stehen, dürfte es sich um Innenwendung und innere Prozesse handeln.

Oppositionen wollen eine Balance schaffen, Stabilität bringen (nachdem das Entweder-Oder überwunden wurde).
Das ist besonders bei der Opposition Uranus zum Neumond wichtig! Hier wäre nämlich beides falsch: den Kopf einzuziehen oder zu rebellieren. Es geht um intelligente Erfahrung der Kombination von Gefühl und Verstand. Das wäre im besten Fall eine Perfektion des Umweltbewusstseins oder eine Perfektion des Denkens und der persönlichen Lebensziele in Richtung Selbstverantwortung. Im schlechten Fall könnte eine Rebellion stehen, die sich gegen sich selbst richten wird, denn Uranus mag auch zerstören, was überholt ist.
Diese Opposition ist unaspektiert. Vielleicht kommt nachts plötzlich ein Erkenntnistraum oder eine geniale Idee weckt uns auf!

Die beiden anderen Faktoren zeigen sich wahrscheinlich eher als Abwehr denn Stabilität. Sie sind schwieriger zu ertragen, weil sie die realen Bedürfnisse nach Harmonie und zuversichtlicher Handlungsfähigkeit aufzulösen scheinen. Alles was man sich dahingehend vorstellt, zerrinnt irgendwie sofort wieder, man kann es nicht festhalten. Auf der Besitzachse ist das eine Herausforderung. Wir sollten diese Energie für spirituelles Wachstum nutzen, dann sind große Entwicklungsschübe möglich, die sogar echte (auch physische) Heilungsprozesse bewirken können. Jedoch nur mit der entsprechenden Einsicht und Absicht. Man sollte sich vom reinen Besitzdenken „mehr, größer, weiter“ und von Verlustängsten verabschieden, nur dann ist diese Ebene erreichbar.

Die dritte Aufgabe dieser Phase ist eine Lernaufgabe. Sie bezieht sich auf die Realität und unsere Erfahrungen, die wir machen/gemacht haben und die unser Verhandlungsgeschick sowie das Verständnis von Gleichberechtigung und Harmonie betreffen. Hier ist auch eine Gelegenheit zur Entwicklung. Denn oft sind persönliche Befindlichkeiten oder Ansprüche nach Versorgung nicht realistisch, müssen Schritt für Schritt detailliert erarbeitet werden. Die Erkenntnis dämmert langsam. Verantwortung muss jeder selbst übernehmen, sie darf nicht in die Hände anderer gelegt werden. Das führt dann zu Schuldzuweisungen und liegt doch im eigenen Ermessen bzw. hat die Ursache im eigenen Bewusstsein.

Neumond ist immer das Ende eines Zyclus und ein neuer beginnt, jetzt ist der Moment zum Aufbruch in bewusste Dimensionen spiritueller Entwicklung! Waage Neumond steht für Harmonie in sich selbst und in der Begegnung mit Anderen. Ich hoffe sehr, dass wir alle diese Aufforderungen verstehen.

Alles Liebe! Gabriele

Veröffentlicht in Analyse der Zeitqualität, Astrologie, Astrologie Düsseldorf, Astrologie NRW, Astrologie Schule, Astrologiepraxis, Astrologieschule, Astrologin in Düsseldorf, Astrologische Lebensberatung, Astrologische Psychologie, Astrologische Psychologische Beraterin, Astrologische Psychologische Lebensberatung und Astrologie-Schule - DIAP, AstroPraxis, Astropsychologie, DIAP, Horoskope, Huber-Methode, Zeitqualität und verschlagwortet mit , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.