Zeitqualität Waage 2015

Energie der Zeitqualität: Waage 2015

23.09.2015 – 10.21‘ – Düsseldorf

„Ich gehe den Weg, der zwischen den beiden großen Kraftlinien hindurch führt!“
(Esoterischer Saatgedanke Waage – Alice A. Bailey)

Radix (Chancen und Möglichkeiten)

Waage steht für aktives Denken, welches in diplomatischem Austausch Harmonie erschaffen will: gleiches Recht und gleiche Pflichten für Lebensgemeinschaft, Ehe und Partnerschaft sowie in Vertragsgemeinschaften (Geschäfts- und Völkerrecht). Man möchte möglichst von allen in Sympathie angenommen werden und sollte das auch anderen entgegenbringen.

Das aktuelle Bild zeigt eine stark kardinale Vernetzung mit leicht veränderlichem Einschlag auf dem 7. Strahl (Rythmus und Ordnung). Zentrales Anliegen ist die Suche nach geeigneter Handlungsweise in Übereinstimmung von Mitgefühl und Verstand was noch Struktur erhalten und in realistische Lösungen überführt werden muss.

Diese innere Haltung -die Suche nach Lösung für die Probleme im Einklang mit Verstand und Realität- wird von anderen u.U. nicht gleich erkannt, denn zu groß ist die Not vieler Menschen, sei sie nun echt (Flüchtlinge) oder eingebildet (der ewig Unzufriedene erlebt seine Not auch, nur zeigt sich dies subjektiv völlig anders). Im Augenblick zeigen sich große Aufgaben, es ist Handlungsbedarf und Handlungswille vorhanden und darin liegt die Chance für eine grundlegende Erneuerung des Denkens: wie begegnen wir unseren Mitmenschen, welche Einstellung haben wir zu Nächstenliebe und Toleranz und wie wollen wir die Zukunft gestalten?

Der Sinn des Lebens ist Entwicklung. Entwicklung des Ganzen funktioniert nur gemeinsam. Das bezieht sich auf den einzelnen Menschen ebenso wie auf die Menschheit und den Erhalt des Planeten.

Bruce Lipton (Humangenetiker, USA) hat in seinem Buch („Intelligente Zellen“) beschrieben, dass Studenten besser gelernt haben, wenn sie miteinander -also ohne Neid mit gemeinsamer Zielsetzung- gelernt haben: sie haben alle bestanden und ihre Examen waren alle gut. Jeder wurde glücklich und hatte Erfolg.
Diese Erkenntnisse hatte er nicht von Anfang an. Er zog diese zuerst aus der Zellforschung. Seine Aufgabe war, zu untersuchen, wie sich die Zellen im gesunden bzw. kranken Organ verhalten. Er beobachtete, dass die einzelnen Zellen genau „wissen“, welche ihre vorbestimmte Aufgabe ist, jedoch konnten sie diese Aufgaben nur erfüllen, wenn alle gemeinsam und gleichmäßig am gleichen Ziel (Gesundheit des Organismus) arbeiteten. Sobald sich einzelne abkapselten, eigene Ideen und Ziele verfolgten, brach das System zusammen. Das Organ wurde krank bzw. zerstört. Durch den Tod wurden aber auch alle Zellen vernichtet.

Wie oben so unten, wie innen so außen…

Diesen Monat stellen sich die Weichen für eine bessere Gestaltung der Lebenszukunft vieler Menschen. Saturn ist auch wieder in Schütze und wird nach der nun überstandenen Prüfungszeit (Rückläufigkeit in Skorpion) die Zielsetzung in Richtung idealer Lebensbedingungen ausweiten. Es geht dabei um Persönlichkeitsrechte wie Selbstbestimmung und Unabhängigkeit, Befriedigung persönlicher Bestrebungen. Dafür müssen evtl. noch Einchränkungen in Kauf genommen werden, bevor es spürbar aufwärts geht. Die Ansprüche sind hoch und manche Befindlichkeiten begehren noch auf und fühlen sich nicht genug gewürdigt. Weibliche Souveränität hat die größten Möglichkeiten aber auch Verpflichtungen. Vorsicht vor falschen Versprechungen oder Illusionen unter Freunden!

Häuserhoroskop (Prägung, Verhalten)

Das Bild hat sich verändert. Wir sehen das Leben in veränderter Form. Nun haben wir zwei große Lernaufgaben, eine ist dominant und kann nicht unbeachtet bleiben. Man muss erkennen, dass nicht alle Wünsche einfach erfüllbar sind. Und der Druck, alle Visionen und Blickwinkel beachten zu sollen, verursacht auch Fehler, weil wir alle nur Menschen sind. Unter Hochdruck lassen sich Probleme nicht effektiv aus der Welt schaffen. Vernunft und Disziplin sind einfach notwendig, um langfristig eine echte Erneuerung der Lebensbedingungen zu schaffen. Und wer immer nur fordert muss lernen, auch mal etwas anzubieten, Gleichgewicht ist ein kosmisches Gesetz! Manchmal wikt es so, als seien wir mit dem Latein am Ende, weil zu viele Forderungen eingehen. Wir zeigen uns durchhaltungsstärker, als wir uns fühlen.

Mondknotenhoroskop (Unbewusstes)

Im Unbewussten schlummern die alten Muster, die uns zu Handlungen antreiben. Die ICH-Kräfte sind sehr stark und fordern Beachtung. Die Masse der Menschen fordert Freiheit und Unabhängigkeit. Dogmatische Kräfte stacheln auf oder hetzen zu Gewalttaten. Mitgefühl bleibt im Keime stecken oder kommt nur Wenigen zugute. Manche verstecken sich hinter fadenscheinigen Argumenten. Das ist eine echte Reife-Prüfung, ob echte Menschlichkeit in unserer Zeit wohl möglich ist…

Diese Impluse kommen aus dem Unbewussten und drängen zur Entwicklung! Also beginnen wir doch wenigstens, es zu versuchen! Es wird ohne Ergebnis nicht einfach aufhören…

Ich wünsche mir, dass dies gelingen möge.

Schöne Herbsttage!
Gabriele

Veröffentlicht in 7 Strahlen, Analyse der Zeitqualität, Astrologie, Astrologie Düsseldorf, Astrologie NRW, Astrologie Schule, Astrologiepraxis, Astrologin in Düsseldorf, Astrologische Lebensberatung, Astrologische Psychologie, Astrologische Psychologische Lebensberatung und Astrologie-Schule - DIAP, DIAP, Horoskope, Horoskope der Zeitqualität, Zeitqualität und verschlagwortet mit , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.