Zwillinge-Vollmond

Zwillinge-Vollmond – Schütze Mond

21.05.2016 – 23.14‘25‘‘ Uhr – Düsseldorf

Bei Zwillinge-Vollmond steht der Mond im Tierkreiszeichen Schütze. Heute hat er eine Konjunktion mit dem rückläufigen Mars, die Sonnen-Opposition steht dicht bei Venus. Eine Opposition ist eine starke Bindung, die aber nicht harmonisch sein muss, sondern kräftige Auseinandersetzung zwischen den Geschlechtern bedeuten kann. Sehnsucht ist da, aber individuelle Wünsche und Meinungen stehen sich gegenüber, was sehr unterschiedlich sein kann: Trennungsgefahr oder große Versöhnungsaktionen anschließend, darüber entscheiden die Herzen.

In entwickelter Form lassen sich jedoch Gefühls-Aktionen mit Bedacht in Erkenntnis umwandeln: die Einsicht, dass der Partner/die Partnerin uns den Spiegel vorhalten will, damit wir verstehen lernen. Erkenne Dich selbst…

Vollmondnächte haben statistisch mehr Aggressionen oder Unfälle, also achten Sie alle gut auf sich und nehmen Sie nicht alles persönlich!

Radix (Chancen und Möglichkeiten)

Die bisher beschriebene Konstellation führt ein Eigenleben. Sie durchschneidet das übrige Bild auf der Existenzachse. Das Thema hat also existenzielle Bedeutung und bezieht sich auf den Alltag, die Gesundheit und freien Meinungsaustausch mit der Betonung auf offene Information und Recht auf die eigene Meinung. Diese steht in 12 unter Druck, weil dort auch Tabuthemen kursieren.

Die doppelte Ambivalenzfigur hat mit großen Problemen im menschlichen Miteinander zu kämpfen und zieht sich immer auf lange Diskussionen zurück. Es bewegt sich nicht vorwärts. Saturn und Merkur rückläufig bewirken gründliches Nachdenken und Aufarbeiten von Verträgen und Vereinbarungen, nicht immer sind die herrschenden Vorschriften noch zeitgemäß sinnvoll.

Die große Talentfigur bringt Gewissenhaftigkeit hinein, zeigt sich aber auch von verschiedenen Seiten als Macht-Demonstration. Es geht insgesamt um existenzielle Themen, um Freundschaft und Brüderlichkeit, um Verständnis und Verzeihen.

Saturn in 12 hat alte Erfahrungen verinnerlicht und soll erkennen, dass man nicht alles aussprechen sollte, was  die momentane Stimmung triggert. Er sieht sich mit Herausforderungen konfrontiert und will doch endlich Hindernisse erledigt sehen. Ständiges Lamentieren macht sehr müde, unser Durchhaltevermögen ist am Limit. Vorsicht vor Überforderung. Wer nun um Rat gefragt wird, kann aufleben.

Man sollte mit Idealismus an einer Art Welt-Ethik arbeiten, die die Grenzen des Einzelnen respektiert und die Würde des menschlichen Lebens als unantastbar erkennt. Eigenstolz ist nicht hilfreich, man muss auch verzeihen können.

In Beziehungen werden lange Diskussionen stattfinden. Mit Einfühlsamkeit und Weitblick können detaillierte Einzelheiten ans Licht befördert werden, die zu Aufklärung von Missverständnissen oder zum Ende von Täuschungen (Enttäuschung) führen können. Dann sind wir um eine weitere Erfahrung reicher.

Ich wünsche eine gute Nacht!

Gabriele

 

 

Veröffentlicht in Astrologie, Astrologie Düsseldorf, Astrologie Schule, Astrologieschule, Astrologische Beratung, Astrologische Psychologie, Astrologische Psychologische Beraterin, Astropsychologie, DIAP, Horoskope der Zeitqualität, Huber-Methode und verschlagwortet mit , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.