Brandenburger Tor Berlin 2017

Das Jahr 2017

Das Jahr 2017 – Berlin – Große Herausforderungen

Das Jahreshoroskop ist eine Energie-Bilanz-Vorschau – keine Ereignis-Vorhersage!

Der AC mit dem Saatgedanken: „Ich gehe den Weg, der zwischen den beiden großen Kraftlinien hindurch führt“ hat zum Ziel, auf diplomatischem Wege immer wieder für unsere freiheitlich-demokratischen Werte einzustehen.

Radix des Jahres 2017 (Chancen)

Das Jahr 2017 Triple-Horoskop01.01.2017 – 00.00 Uhr – Berlin

Das Bild des Jahres 2017 ist veränderlich-kardinal und liegt wie immer auf dem 1. Strahl (Wille und Macht – gesucht: der „Gute Wille“).

Wenige Aspekte konzentrieren sich immer auf das Wesentliche, die Emotionen des Volkes reagieren schnell auf Einflüsse, besonders auf der Beziehungs-Ebene. Es lässt sich von einzelnen Strömungen beeinflussen. Der Staat ist bemüht, sein Volk zufrieden zu stellen, will Pflicht und Verantwortung übernehmen. Die Regierung bemüht sich um Aufklärung.

Zu große Ansprüche gleichen einem Krebsgeschwür, es breitet sich aus, aber es zerstört mit dem Leben des Wirtes die eigene Lebensgrundlage!

Viel Porzellan ist zerschlagen worden, neue Wege mussten eingeschlagen werden und nun ist eine Zeit der Erkenntnis, in der Risse innerhalb der allgemeinen Denkweisen repariert werden sollen. Hier ist vernünftig aufzuzeigen, dass Forderungen nach immer mehr (wovon auch immer) einer inneren Erfüllung Platz machen sollten. Innere Zufriedenheit ist das höchste Gut des Menschen und das kann man nicht kaufen, es ist auch nicht von der Höhe des Bankkontos abhängig.

Werden die Ansprüche zu groß, gleicht dies einem Krebsgeschwür: es breitet sich aus, aber am Ende zerstört es das Leben des Wirtes und damit dummerweise die eigene Lebensgrundlage! Diese Konstellation steht introvertiert und wird nicht richtig in der Öffentlichkeit wahrgenommen. Das erhöht diese Gefahr noch, weil es im Innern wuchert.

Die Politik der Werte-Erhaltung muss deutlicher auftreten. Das Volk braucht Werte.

Wir müssen uns also alle um Erkenntnis bemühen! Die konservative Politik der Werte-Erhaltung muss deutlicher auftreten, um den anderen Kräften zu begegnen. Vielleicht müssen sie offensiver PEGIDA und Co angreifen und dem Volk beschreiben, was deren Hetzkampagnen tatsächlich anrichten. Denn die beanspruchen für sich, „das Volk“ zu sein. Aber das ist falsch, jeder einzelne ist „das Volk“, auch die Autorin dieses Beitrages.

Pluto hat erneut eine Synthese-Funktion und das bedeutet, Verantwortung zu übernehmen: jeder für sich und wir für uns alle! Das beginnt in unseren Familien, setzt sich in der Nachbarschaft fort und entwickelt sich so im ganzen Land.

Es gibt kein Zurück in die Vergangenheit! Niemals!

Natürlich legen dies nun die Kontrahenten jeweils so für sich aus, wie sie es lesen wollen. Wir haben ein Wahljahr. Und nach den schlimmen Erfahrungen der letzten Monate um uns herum, gibt es Anlass zur Sorge. Jeder von uns muss in Eigenverantwortung unsere Errungenschaften verteidigen, wenn wir unsere offene Gesellschaft und Wertegemeinschaft retten wollen. Es gibt kein Zurück in die Vergangenheit, niemals! Die Lebensumstände sind durch die Globalisierung völlig neu, darauf sind wir noch nicht genug eingestellt. Wir müssen die Zukunft gestalten.

Umfragen unter jungen Menschen in Europa haben ergeben, dass zu 80% nationalistische Glaubensbekenntnisse abgelehnt werden und ein freiheitlich demokratisches Europa in friedlich-freundschaftlichem Miteinander gewünscht wird. („Heute Journal“ vom 16.11.2016)

Nun ist die latente Auge-Figur mit Mond an der grünen Spitze eher eine Aufnahme von Informationen, die nur bewusst genutzt werden, wenn man es will. Wenn man „keinen Bock hat“, zuzuhören, kommt nichts an, nur subjektiv-zugelassene der eigenen Meinung entsprechende Botschaften werden sofort aufgenommen.

Die oben erwähnte Umfrage macht Mut, aber angesichts der in der nahen Vergangenheit erlebten Desaster mit Umfragen (Brexit – US-Wahl) sehen wir, dass leider die Emotionen, die keinen Verstand mehr einschalten wollen (die sogenannten Wutbürger) Boden gewinnen. Sie sind taub, wenn man sie zu überzeugen versucht. (Auch ich erhalte inzwischen Hassbotschaften wegen meiner Analysen…)

Bitte erinnern Sie sich an meinen Beitrag „1933 und Heute“.  Damals war es ganz genauso. Ist es denn möglich, dass man nichts daraus gelernt hat???

Ein Glück vielleicht, dass wir noch die Chance haben aus den Ereignissen in Übersee zu lernen und aus den Entwicklungen im Nahen Osten vernünftige Schlüsse zu ziehen. Aber viel Zeit bleibt nicht mehr.

Der Staat bemüht sich wirklich, sein Volk mitzunehmen und versucht, menschliche Arbeitsbedingungen zu schaffen und Sozialpläne z. B. für Familien und Härtefälle, Kranke und Hilflose aufzustellen und umzusetzen. Er bemüht sich um den Erhalt und die Wiederherstellung der Ordnung. Mit Verstand werden ordentliche Projekte zu realistischen Zielen. Der neue Bundespräsident steht ebenfalls für Stabilität. Verlässlichkeit ist das wichtigste im Leben. Darauf baut das Leben in Deutschland seit 70 Jahren auf. Und das ist gut bisher. Das gilt für private Beziehungen, für Familien und für Staaten und Völker gleichermaßen.

Das wird sehr oft nicht mehr wahrgenommen. Einmal emotional gefasste Meinungen sind plötzlich bei vielen Menschen unumstößlich. Viele benehmen sich dabei völlig daneben. Mars beim Neptun bringt die alten Inhalte aus dem Unbewussten (Mondknoten-Achse, Neptun am absteigenden MK), die nicht von unserer Zeit stammen, sondern von unseren Vorvätern, mit viel Aufregung hervor. Das ist existenzbedrohend für unser Land und für Europa als Ganzes.

Alle pochen auf ihre Rechte in der Demokratie und sind doch dabei, genau diese Werte und Rechte aufs Spiel zu setzen, wenn nicht endlich ein Licht aufgeht!

Venus steht im Radix abgelöst. Am Talpunkt des fünften Hauses ist sie einsam, verliert ihre guten Beziehungen und Freunde. Frustriert leckt sie ihre Wunden und zieht sich zurück. Das kann z.B. bedeuten, dass Frauen an Einfluss verlieren, es kann den Verlust von Harmonie in einer Welt voller streitbarer Beziehungen bedeuten, den Verlust von sozialen Bequemlichkeiten oder fehlende Anerkennung bei Bedingungen für die sie kämpfen (z.B. gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit). Und ja, es kann den Verlust der Kanzlerschaft für Frau Merkel bedeuten.

Es kann aber auch bedeuten, dass sich Frauen innerlich stärken und neue Modelle des Zusammenlebens entwickeln, die erst zu einem späteren Zeitpunkt relevant werden. Das gilt auch für neue interessante Lebensmodelle in Beziehungen. Frauen versuchen, sich neu zu erfinden und überraschen zu einem späteren Zeitpunkt. Z.B. Michelle Obama als Präsidentin der Zukunft?

Häuserhoroskop des Jahres 2017 (Verhalten)

Im Aspekt-Bild des Häuser-Horoskops ändert sich wenig, aber kleine Änderungen sind besonders bedeutsam. Venus ist hier einbezogen, mit einem Trigon zwar harmonisch, aber auch unter Zwang, erfolgreich sein zu müssen, um die eingangs erwähnten Werte zu erhalten. Frau will sich in allen Beziehungen gut orientieren um ihre Ideen mit Partnern zusammen durchzusetzen. (Sichtbares Zeichen: Frau Merkel bat ihre Partei um Unterstützung – diesen Beitrag schrieb ich bereits zwei Wochen vorher!)

Pluto ist nun nur noch schwach angehängt, die Verbindung zwischen den beiden Figuren ist getrennt: man geht getrennte Wege, die Unterstützung fehlt.

Der Staat will das Volk mitnehmen, hört genau zu, aber umgekehrt will keine vernünftige Einigung für menschliche Arbeits-Bedingungen oder Arbeit mit Schutzbedürftigen entstehen, weil Menschen oft sehr wankelmütig sind. Heute „hurra“ und morgen „kreuzigt ihn“, das ist auch uraltes Verhalten – schon in der Bibel überliefert. Das erscheint wie das Licht und die Gestalt des Mondes: jeden Tag anders und immer abhängig vom Licht der Sonne…

Da wird jede Bemühung der Regierung zur Qual. Man kann die erneute Kandidatur von Frau Merkel unter diesem Aspekt-Bild als Aufopferung für die Sache, für das Land und die Menschen verstehen. Dafür verdient sie hohen Respekt und Anerkennung. Sie wird sich sicher oft missverstanden fühlen weil der Sinn ihrer Bemühungen um einvernehmliche Beziehungen nicht genug wahrgenommen wird (die ganze Figur steht im Talpunkt). Umgeben von autokratischen Herrschern wie Erdogan, Putin und Trump wird es ihr sehr schwer gemacht. Diese verfolgen ganz egoistische Ziele.

Ein Beispiel als Interview aus der RP vom 18.11.2016:

Kommentar RP Politik A5

Die im Innern entstandenen Strömungen wie PEGIDA, AfD und Co sind noch schlimmer. Man wirft der Kanzlerin dort ihre menschliche Flüchtlings-Politik vor, dabei wird das durch das „C“ ihrer Partei gefordert. Dass dort auch Fehler passieren ist normal, noch nie war die Herausforderung so groß. Lange hat Deutschland und hat ganz Europa die Staaten Italien und Griechenland mit dem Flüchtlings-Problem und Massensterben im Mittelmeer alleine gelassen, das war der Fehler! Der neue Egoismus/Nationalismus allerorts ist die Bedrohung!

Frau Merkel trägt das christliche C nicht nur im Parteibuch, sondern im Herzen! Ich wünsche ihr viel Kraft für diese schwere Zeit!

Meine Einschätzung

Mondknotenhoroskop (Unbewusstes)

Aus dem Unbewussten kommt ein Impuls, der auf Auflösung von Partnerschaften, Neuordnung von Gesellschafts-Strukturen und eigenständige Ordnung mit neuen Zielen dringt. Die von unseren Vorvätern verursachten schlimmen Zustände wollen bewusst aufgelöst werden, auf das sie nie wieder Schaden anrichten können. Es ist die Zeit, damit Frieden zu schließen.

Single-Klick

Das Jahr 2017 - Single Klick-Grafik

Im Single-Klick 2017 sehen wir, dass die unbewussten Kräfte nach außen drängen und die bewussten nur reagieren können.

Äußerer Aufruhr im Volk, darauf muss reagiert werden.

Die Regierung reagiert auf alte Ängste und auf „wir wollen den alten Zustand zurück“ mit Durchhalte-Parolen, denn es geht um die Zukunft, nicht um Rückschritt, wir leben in einer ganz neuen Welt der Globalisierung. Urvertrauen stärkt die Regierung hier sehr.

Eine Frau wird entweder mit neuer Brillanz erstrahlen, wenn sie intuitiv reagiert oder sie wird im Beziehungsgeflecht der Mächte geopfert.

Wenn sich unsere Existenz nicht auf Vernunft und Ordnung ausrichtet (Mondknoten in Jungfrau), was leider von aktiven Auflösungsmechanismen (Mars-Neptun in Fische) torpediert wird, sehen wir chaotischen Zuständen entgegen.

Chance für neue Mitmenschlichkeit stärkt die Existenz aller

Die Chance ist natürlich vorhanden, dass wir menschlicher agieren, dass die christliche Nächstenliebe die Oberhand behalten und sich langfristig wieder durchsetzen wird.

Dafür wünsche ich uns allen viel klugen Optimismus!

Gabriele

 

Lauf der Sonne durch den Tierkreis – Der Anfang setzt die Zeichen

In den 12 Monaten des Jahres 2017 (ab März ein Sonnen-Jahr) gibt es viel zu tun:

Sehr gleichmäßig ändern sich die Qualitativen Stimmungen immer ca. am 24./25. eines Monats. Der Einfachheit halber nenne ich die Monats-Namen, aber der Beginn der beschriebenen Qualitäten ist immer schon vorher um den 25. des Vormonats herum.

Im Januar werden die Weichen gestellt (Wahlkampf eingeläutet, SPD stellt den Kanzlerkandidaten vor). Im Februar wird im Innern gerungen und viel gearbeitet, äußere Einflüsse müssen zur Kenntnis genommen werden.

Im März wird Regierungsverantwortung gefordert, denn Partnerschaften müssen überprüft werden, hier gibt es viele Herausforderungen oder Brüche. Das geschieht hinter den Kulissen.

Im März (21.3.) endet das Mars-Jahr und ein Sonnen-Jahr wird geboren. Je nachdem wie sich der Mars verabschiedet, wird der „Sonnen-König“ sich vorstellen. Da Mars in Fische eine Konjunktion mit Neptun hat, könnte das chaotisch auflösend verlaufen oder Aufbruch zu neuen, liebevollen Arbeitsbedingungen in friedlicher Co-Existenz anbieten. Das kommt auch darauf an, wie die einzelnen Länder personell neu aufgestellt werden. Deutschland ist nur ein Baustein in der Welt.

So geht es im April in Aufbruch-Stimmung weiter. Zielsetzungen werden mit Dominanzanspruch formuliert, das Gewissen muss alles korrekt einordnen. Pflichterfüllung ist Maßstab für den Zusammenhalt der traditionellen Ordnung. Dabei bleiben menschliche Werte und Arbeitsbedingungen im Blick, die in eine Ordnung integriert werden müssen, die einen inneren Frieden für alle zulässt. In Frankreich wird ein neuer Präsident gewählt.

Im Mai werden besonders viele populistische Aufmärsche und Veranstaltungen besucht, das beginnt sofort am Tag der Arbeit. Das Volk hört zu, wo es mag und verschließt sich dort, wo es keine Lust (mehr) hat. Es ist wankelmütig, man nutzt dies aus. Frau bleibt abgetaucht im Hintergrund, keine Aktivitäten sind dort sichtbar. Ein neuer Bundespräsident wird gewählt.

Im Juni sind deutliche Auflösungstendenzen zu sehen, wo sie hinführen, wird die Zeit zeigen. Ich appelliere an den Ordnungssinn jedes Einzelnen.

Körperliche oder seelische Verletzungen, Angst nicht zu genügen, allgemeine Überforderung bei einem Teil der Bevölkerung. Die Chance, etwas Besonderes zu leisten

Im Juli beginnen aggressive Wahlkampf-Veranstaltungen, hoffentlich bleibt das niveauvoll. Neue Enthüllungen könnten aufbrechen.

Ab August wird kalkuliert und bewertet, sondiert und gerechnet. Es ist eine Ruhe, die trügerisch sein könnte.

Die Bundestagswahl 2017 steht im Zeichen von unkalkulierbarem Populismus

Im September steht das Zeichen Zwillinge in Opposition zum Saturn (Regierung) in Schütze. Der Schütze Saturn hat bereits viele unvorhersehbare Wahl-Entscheidungen hervor gebracht (Beispiel Brexit, Trump, bis dahin auch noch Frankreich u. A.). Die Bundestagswahl 2017 steht ebenfalls im Zeichen einer unkalkulierbaren Qualität, die sich zugunsten von Populismus drehen könnte. Denken Sie daran, jede Stimme zählt. Die verlorene Stimme des Nicht-Wählers stärkt immer den Falschen.

Nun wird Verantwortung übernommen

Im Oktober werden dann die Ergebnisse akzeptiert, analysiert, bedauert oder beschönigt, also Meinungsbildung betrieben. Verlierer und Gewinner vernetzen sich neu Koalitionsverhandlungen bestimmen das Gesehen. Dabei geht es wieder besonders darum, Verantwortung zu übernehmen und Pflichten zu erfüllen, wer hier strikt zu seinen Überzeugungen steht, ist Stabilisator und Garant für die Zukunft. Das gilt sowieso für das ganze Jahr insgesamt.

Im November folgt eine Zeit der Siegeslaune bis dann im Dezember klar wird, es gilt, die Ordnung herzustellen und zu erhalten, nur das ist der Weg vorwärts, um Chaos auf der Existenzebene zu beseitigen.

Ich wünsche uns allen ein erleuchtendes Sonnen Jahr (ab März 2017)!

Gabriele

Veröffentlicht in Analyse der Zeitqualität, Astro-Telefon, Astro-Telefon DIAP, Astrologie, Astrologie Düsseldorf, Astrologie NRW, Astrologie Schule, Astrologiepraxis, Astrologische Beratung, Astrologische Psychologie, Astrologische Psychologie Düsseldorf, DIAP, Horoskope der Zeitqualität, Huber-Methode und verschlagwortet mit , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.